sowohl musikalisch, als auch videotechnisch derzeit in arbeit...

Impressions – deep under the skin

...oisa des is jå fåst ned zum ausdeawoartn!!...

 


Freitag, 27.10.2018:  Bruckneudorf - Beim Konzert ganz nahe am Idol

Bei der „Tribute Nite“ am vergangenen Samstag im Kulturzentrum erbse durften die Besucher mehr als einen Hauch der legendären Bands genießen.  Musik der Rolling Stones und Led Zeppelin an einem Abend, und das noch dazu live auf der Bühne – das lässt nicht nur die Herzen der Rock-Fans aus den 70er Jahren höherschlagen.

Die Brucker Formation „Stones Pure“ mit Frontman Chris Petschka gab sich für ihre Verhältnisse relativ zahm kam dafür aber dem Sound der Stones umso näher...

 

...

STONES PURE im REIGEN zu Wien, am 26.10.2018, Staatsfeiertag, na wenn das keine Empfehlung ist...

 

 

Beim Jubiläumskonzert des Kulturvereins „Stosszeit“ feierten auch die Bands „B 3“ und „Stones pure“ ihre Geburtstage. 

„Stosszeit“-Obmann Markus Miletich war die Freude ins Gesicht geschrieben: Obwohl es beim Jubiläumskonzert des Kulturvereins anlässlich seines 25-jährigen Bestehens nur Stehplätze gab, war das Stadttheater knallvoll. 

 

Seit zehn Jahren verschreibt sich „B 3“ dem Austropop. Frontmann Harald Dinhof, Walter Hof und Fred Fink verstärkten sich für ihren Auftritt mit drei weiteren Brucker Musikern: Christian Schmidt werkte am Schlagzeug, Alfred Kern blies virtuos sein Saxofon und Stefan Bielik, Mitglied der australischen Band „The Sunpilots“, steuerte die Basstöne bei.

 

Beachtliche 30 Jahre hat die Band „Stones pure“ – das „Austrian Tribute to the Rolling Stones" – auf dem Buckel. Bandleader Christian Petschka wieselte in alter Frische und Mick-Jagger-Manier bei Hits wie „Jumping Jack Flash“, „Honky Tonk Woman“ oder „Brown Sugar“ über die Bühne.

 

Um Mitternacht endete nach vier Stunden mit der letzten Zugabe ein erfrischendes und durchaus hörenswertes Konzert: „You Can’t Always Get What You Want“.

Bruck hat jedenfalls ein begeisterndes Konzert bekommen.

 

Buchen STONES PURE

...konzertbericht zu STONES PURE in der JAZZGALERIE NICKELSDORF (09.06.2018):

 

Die zeitlos gute Musik der „Rolling Stones“ ist Generationen verbindend, ebenso die Besetzung von „Stones Pure“, auch deutlich an der Haartracht zu erkennen, sprießt doch hier der jugendlich-flockige Pilzkopf zwischen graumelierten Hippiemähnen und einer verzichtet überhaupt ganz auf Kopfschmuck.

 

Nicht nur optisch aufgehübscht werden die sieben Jungs durch die frech-frische Gesangsverstärkung von Danii, ein angenehmer Extrabonus für’s Auge.

 

Dem begeisterten Publikum werden alte Hadern serviert, vertraute Harmonien hüllen uns ein und wirken wie ein Jungbrunnen – die musikalische Zeitmaschine funktioniert, nimmt uns mit auf eine bluesrockige Reise, die alle Sinne befriedigt und einfach rundum glücklich macht.

 

Mit jeder Menge Spielfreude und ebenso viel handwerklichem Geschick holen sich die Jungs das Publikum, die erdige Musik fährt in die Tanzbeine und dazwischen – no na, that’s Rock’n’Roll ;-)!

 

„Starfucker“ Chris hat sich Blues und Rock auf die Stimmbänder gestreut und belebt mittels geiler Hüftschwünge das Bühnenbild.

 

Flankiert wird er von Lovro und Lukas, die auf den Gitarrensaiten derart virtuos Zwiesprache halten, dass man nicht weiß, wer da mehr zu erzählen hat.

Ach – Gitarre ist so sexy!

 

Mex ist tief in groovige Basswelten versunken, Helmut fliegt beinah psychedelisch über die Tasten, Andy macht Stick-stürmischen Druck am Schlagwerk und Thomas steuert locker Percussion-Beat bei, wenn er nicht gerade das Ei zum shaken bringt.

 

Egal ob Chris „Jagger“ uns zum Bahnhof führt, den Daumen drauf hält oder braunen Zucker streut, seine volle Stimme schmiegt sich wie Balsam in die Gehörgänge und seine gute Laune ist weitaus ansteckender als das bissal Fieber, das er mitgebracht hat.

 

Und wenn er zwischendurch mal bluesig mit der Harp weg fetzt, können sich die strapazierten Stimmbänder eh wieder erholen ;-)

 

Man hört und spürt deutlich, wie schön schwarz auch heimische Musikseelen sein können und einem gelungenen Ohrgasmus steht nix mehr im Wege!

 

Die gekonnt und liebevoll gespielten Songs halten sich an den roten Stones-Faden, haben aber glücklicherweise auch ihren ganz eigenen, erfrischenden Sound, der dem „Original“ durchaus Paroli bieten kann.

                                               BLONDPRODUCTION

 

                                                Renate „Funky“ Danninger

 




Über uns

...in grauer vorzeit des vorigen jahrtausends,

im jahre 1988...

feuchte nebelschwaden wabberten durch bruck... da trafen ein paar wilde junge männer die bedeutungsschwangere entscheidung

eine band zu gründen.

eine rolling stones tribute band.

DIE rolling stones tribute band.

 

STONES PURE war geboren...

 

heute, 31 jahre später und nahezu ebensoviele besetzungsänderungen gereifter steht

STONES PURE im zenit ...

 

Tel.+43 6504080104 

office.stonespure@gmail.com

www.stonespure.at

 

Öffnungszeiten

Montag bis Sonntag

00 bis 24 Uhr

Share it!

Nützliche Links

Buchen STONES PURE